Die GTI-Gang III/XII: Kadett E GSI – der Gegner

Opel Kadett E GSI

In dieser nahezu naturbelassenen Form sind die gesportelten Opels eigentlich so gut wie nie zu finden – selbst die ganzen Friscos haben Anbauten… Aber die Linie war schon irgendwie cool, das Gedrungene, Geduckte – das war einfach sportlicher als beim Golf II GTI

Wenn es in den 80ern ein Stammtisch-Thema gab, dann waren es die GTIs – dann war es aber vor allem das Battle der Zeit: Golf GTI versus Kadett E GSI.
Das Battle lag den beiden Kontrahenten ja schon in den Genen – Golf gegen Kadett ist ja ein Genre-Klassiker.

Zu Beginn der 80er wurden die Karten aber neu gemischt. Der Golf II war etwas fetter geworden, der Kadett nicht so sehr – aber nicht nur das: Neben dem eigentlichen GTI tauchten plötzlich die 16Vler auf – eine moralische Explosion der Szene!

Opel Kadett GSI innen

Na gut, das war schon ein bisserl lachhaft, dieses Mäusekino – aber auch beim GTI konnte man die Idiotie unter dem Namen Digifiz erwerben

Aber zunächst mal die Fakten: Der GSI war plötzlich der Stammtisch-Sieger. Während der Kadett GSI mit 115PS antrat, hatte der Golf GTI nur vergleichsweise lächerliche 112, 107 mit Kat… Natürlich ist der Unterschied lächerlich, aber in den 80ern… Wenn Du ein Junge warst – Du musstest Dich einer Fraktion zuordnen… Und jetzt stelle man sich mal 3 Pferde nebeneinander vor – beeindruckend, oder? ;D Der Fraktion „Ich find aber den Escort XR3 geiler“ wandte sich in dieser Lage nie jemand zu…

Total Eclipse of a Teenager’s Brain

1985 rüstete VW nach – mit 139PS beim 16v – und dann schlug Opel zurück: der Opel Kadett E GSI 16V schlug mit satten 150PS auf – der Winner – mit Kat hatte er immer noch 150 – der Golf nur 129… Das waren jetzt wirklich mal Welten. Stell Dir mal 21 Pferde nebeneinander vor…

Opel Kadett GSI Cabrio

Knallhart geirmschert – ein echter Zeitzeuge

Und der Kadett E GSI hatte auch sonst was drauf. Er war einer der schlimmsten Roster seiner Zeit, schon klar, aber er hatte diese Sportsitze, er hatte dieses harte Fahrwerk – und ich hatte immer das Gefühl, dass diese GSI-Piloten von mehr Mädels umgeben waren… Ein Opel Klischee, aber in meiner Erinnerung trifft es zu. Und die Mädels trugen immer diese hautengen Stonewashed Jeans und hatten die Frisur von Bonnie Tyler – Total Eclipse of a Teenagers Brain… ;D

Insgesamt wirkte der Kadett E als GSI kerniger, flacher, sportlicher. Er hatte diesen Hintern, der dir sagte: Ich zieh dich ab… Gerne hatte man dann hinten den Aufkleber am Abschlepp-Haken: GTI-Öse… Den gab es natürlich auch für die andere Fraktion, schon klar…

Opel Kadett gesportelt

So schon irgendwie geil – da steckt viel 80er Romantik drin

Der Kadett GSI war in der schlimmsten Opel Phase der 80er Jahre der Einäugige unter den Blinden. Er war der Opel mit dem geringsten Wertverlust und einer, der noch Tests gewann, bevor man bei der ams auf den Verdacht kam, dass man fortan jeden Test mit dem Satz beenden könnte „Der VW gewinnt den Test aufgrund der Summe seiner Qualitäten“… Schade, dass der Opel Kadett E GSI damit so gar nicht auf seine kleineren Brüder abfärben konnte – der Kadett E bereitete Opel Zeit seines Lebens schlimme Schmerzen – obwohl er ein überaus erfolgreiches zweites Leben führen sollte.

Aber auch heute kann man dem Kadett E GSI als Youngtimer wirklich noch viel abgewinnen. Er hat dieses echte opelige, dieses leicht prollige, aber eben nur leicht. Schön wäre,wenn es mehr davon im Original-Look gäbe – der hingegen ist heute leider echt rar. Die meisten sind vermantzelt und geirmschert bis in die Haarspitzen, was wirklich schade ist – mit Motorhaube und Kotflügeln wurde praktisch immer Schindluder getrieben. Einigen Kadett E tat das sogar gut, weil die Karosserie der ersten Jahrgänge ohnehin in regelmäßigen Abständen entrostet werden muss.

damals schon ziemlich advanced, der GSI

damals schon ziemlich advanced, der GSI

Auch das ist ein Opel Klischee, aber eines, was sich leider immer wieder bestätigt bei diesen Opel Youngtimern.

Gut erhaltene Exemplare und vor allem auch die Cabrios des Opel Kadett E GSI, die es vom Golf II GTI ja so nicht gab, erzielen mittlerweile ebenso gute wie stetig steigende Preise. Zurecht – hier wird einem noch eine Menge Opel geboten, ein Winner der bürgerlichen Klasse und ein Fahrverhalten, dass zwar etwas roh und trocken ist – aber es vermittelt Dir auch heute noch dieses ursprüngliche Erlebnis, dass du damals als Teenager hattest.

Und eines hat der Kadett GSI, vor allem als 16V, dem Golf GTI weit voraus: Klang.


8 Gedanken zu „Die GTI-Gang III/XII: Kadett E GSI – der Gegner

  1. Bis auf den Rost war dieses Auto nicht nur Sparsam,er hatte sogar manchen Fahrzeugen das Fürchten beigebracht, ansich ist der Kadett E sehr Aerodynamisch und daher sehr spurtschnell, dazu kommt das gute Fahrwerk mit guter Abstimmung die kaum jeamand hat. Ich fahre zwar Opel bin kein Fan davon mehr aber bis zu den Astra F Modellen war Opel Technisch Klasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.