Auto-Accessoires: Die Fußmatte ist ein Wiedergänger

Umhäkelte Klopapierrollen, Spritzlappen hinter den Rädern und diese Blitzableiter – schräge Accessoires der 70er und 80er waren das für mich immer – und irgendwie gehörten Auto Fußmatten für mich auch immer dazu, oder?

Fußmatten hatten so etwas spießiges wie diese Schonbezüge, die mein Vater gerne in seine Autos knotete und die immer eine so üble Passform hatten, dass man sich im Grunde fragte, was das sollte – und wenn man den Wagen dann verkaufte, war man ganz und gar erstaunt, was für eine Farbe die Polster hatten… Fußmatten kamen in einer Linie mit „Keine Schokolade im Auto!“

Na gut.... es gibt Schonbezüge, di würden wir auch kaufen ;-)

Na gut…. es gibt Schonbezüge, die würden wir auch kaufen 😉

Fußmatten kamen dann aber irgendwann auf eine ganz und gar bizarre Weise wieder. Sie kamen wieder als echtes Gestaltungsmerkmal in dieser eigenartig lächerlichen Riifelblechoptik und wurden vorzugsweise in Opelz gelegt, wo auch der Rest des Innenraums nicht mehr original war. Das fanden wir stets gruselig und irgendwie verfehlt.

Automoden....

Automoden….

Aber die waren wiedergekommen. Schonbezüge kamen nie so recht wieder – der eine oder andere Cabrio-Fahrer nutzt sie noch, was halbwegs Sinn ergeben mag – nur für die hintere Sitzbank gibt es sie bei Cabrios oft nicht und da bräuchte man sie…

Bezüge für Lenkräder kamen – gott sei dank – auch nicht wieder. Aber diese Fußmatten…. die haben sich gehalten, die haben ihren Weg in unsere Innenräume wieder geschafft. Einige zynische Leute legen sich auch heute noch gerne Perserteppiche statt Fußmatten in ihren Benz – das ist schon wieder irgendwie cool – aber eine sauber sitzende Fußmatte, vielleicht noch in einer schrulligen Farbe… Hm.

solange die Passform stimmt, ist alles fein

solange die Passform stimmt, ist alles fein

Mittlerweile haben wir unseren Frieden mit der Fußmatte gemacht. Aber nur dann, wenn auch die Passform stimmt – was ja zum Teil gerade bei unseren Autos nicht ganz leicht ist. Denn: mit Liebe aus Teppichresten geschnittene Passformen sind es nicht – die finden wir oft genug in Wagen, die wir uns anschauen – und einer Tages finden wir ihre Besitzer am Baum, weil sich das Ding blöd unters Bremspedal geschoben hat… Hier also keine Kompromisse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.