Family-History: Fahrradträger – das geht auch besser

Wer – wie wir – eine Affinität zu den Niederländern hat und gerne dort Urlaub macht, wo Hagelslag, Gouda und Stroopwafels daheim sind, der nimmt in das einmalig flache Land, in dem auch wirklich Fahrrad-Laien auf ihre Kosten kommen, gerne auch das eigene Rad mit anstatt sich eines vor Ort zu mieten. Versuchst Du das …

Weiterlesen

Geschlaucht?

Kennst Du das? Du drehst morgens den Schlüssel und dann ertönt da ein falsches Geräusch? Youngtimer-Fahrer – vielleicht mit Ausnahme gentrifizierter Hipster-Typen – sind da erst einmal konzentriert und ruhig. Ursachenforschung, systematisch mögliche Probleme ausschließen – Sprit, Schläuche, Zündung, Verteiler, Kerzen, Batte… NEEEEIIINNNN!! Wenn mechanische Teile kaputt gehen, damit kannst Du umgehen – aber wenn …

Weiterlesen
Scirocco I

Folieren, lackieren, gestalten, schützen, erhalten, konservieren?

Frage ich Sohn 1 (15) nach seinem Traumwagen, dann ist das ganz klar „BMW X6, foliert, mattschwarz“, ohne nachzudenken, ohne, dass sich das mal geändert hätte. Sohn 2 (11) sagt in identischem Duktus „Audi R8, foliert mattgrau mit blauen Details“. Aber foliert müssen sie scheinbar sein. Das erste folierte Auto, das ich gesehen habe – …

Weiterlesen

Nur gestohlen, nur gezogen und geraubt

Wenn man mit Versicherungsmathematikern spricht, was wir beruflich hin und wieder tun, dann versteht man zwar oft nur jedes dritte Wort – aber eins ist klar: Wir steuern auf ein Problem zu. Erinnert ihr Euch noch an die Diskussion um die Wegfahrsperre? Das war so ein Ding der frühen 90er – da gab es die …

Weiterlesen

Die Kadetten gehen – die Glücksritter kommen. Wie blutig wird das?

Alle haben sie über GM gemeckert – dann hat PSA Opel gekauft… Und alle haben gemeckert. Anfangen bei der Tatsache, dass der Durchschnittsdeutsche keine Ahnung hat, wer eigentlich PSA ist und ob die nicht eventuell den Clio bauen… Immerhin ist jetzt mal klar, wer der letzte echte Opel ist – er neue Insignia 😉 Opel …

Weiterlesen

Youngtimer-Kultur: Aufkleber

In den späten 70er und frühen 80er Jahren galten Autoaufkleber als das ganz entschieden höchste Kulturgut in manchen Reihenhaussiedlungen. Absolute Pflicht: ICH BIN ENERGIESPARER und natürlich EIN HERZ FÜR KINDER – gerne auch garniert mit dem grauenhaften Song von Andrea Jürgens mit der herzlosen Klang-Qualität von WDR4 durch eine Mono-Box… Alternativ: Aufkleber von Wanderregionen in …

Weiterlesen

Akzeptable Bevormundung: Navigationsgeräte statt Strassen-Brockhaus

Was waren das noch für Zeiten, als man Straßenkarten noch griffbereit in seinem Auto liegen hatte – der Shell Atlas war jahrelang die meistgewählte Prämie, wenn man für den irgendeine Institution ein neues Mitglied warb… Und das Ding war schwer, unhandlich und konnte nicht während der Fahrt bedient werden. Aber die Alternativen waren schmal: Hat …

Weiterlesen
Ro 80

Hab mich lieb! Wie nimmst Du es eigentlich mit der Pflege?

Kommt, Freunde – es ist Frühling – auch wenn wir das dieses Jahr nur schwer glauben können. Der Einsand von Bildern für den ersten 2016er Bilderwettbewerb läuft schleppend, weil ihr scheinbar keine ausreichende Menge Raps für ein Frühjahrsfoto findet – oder weil… weil…. Die Karre grad aussieht wie der letzte Mist? 😉 Whatttt? Dann wird …

Weiterlesen

Auto-Accessoires: Die Fußmatte ist ein Wiedergänger

Umhäkelte Klopapierrollen, Spritzlappen hinter den Rädern und diese Blitzableiter – schräge Accessoires der 70er und 80er waren das für mich immer – und irgendwie gehörten Auto Fußmatten für mich auch immer dazu, oder? Fußmatten hatten so etwas spießiges wie diese Schonbezüge, die mein Vater gerne in seine Autos knotete und die immer eine so üble …

Weiterlesen