Anlage-Tip: Schraege Koreaner – jetzt sichern!

Der Celica war noch auf das amerikanischen Publikum ausgerichtet – als die Youngtimer-Szene ihn in den späten 80ern entdeckte, war es bereits hoffnungslos zu spät

Was Toyota in den 70ern und Mitsubishi in den 80ern, das waren Hyundai, Daewoo & Co in den frühen 90ern – schräge Design-Ikonen, die sich gezielt am Europäischen Geschmack vorbei orientierten.

Aber:

Bald werden die cool aussehen – vollkommen gegen jedes Streamlining der Europäer, eigenartig barock und… Stylish!

So, wie vor ein paar Jahren, als die Leute den frühen Celica und den Camry entdeckten – sowie den ultracoolen Toyota Crown.

Die Interpretation des Opel Manta – Korea Style der frühen 90er

Nur: Das war der Moment, wo man gleichzeitig feststellen musste, dass die zwar cool aussahen, dass es sie aber faktisch plötzlich einfach gar nicht mehr gab.

Zunächst einmal glänzten die, wie eben auch die Hyundais und Daewoos in den 90ern, durch unfreiwillige Exklusivität – dann wurden sie geschunden, weil sie billig waren – dieses Schicksal kennen wir auch von den Japanern…

Na – kannst Du dem Gesicht einen Namen zuordnen?

Dann jedoch landeten auch noch einige auf dem Schrott, um 2500€ Abwrack-Pprämie für einen langweiligen VW Fox zu bekommen. Selbst von Japanern, die einst verbreitet waren, findet man heute oft nur noch eine Handvoll beim Abdecker hinten in der Ecke – und bei den Koreanern ist das noch schlimmer, da fehlt praktisch jegliche Lobby.

Faktisch findet man daher also schon jetzt kaum noch ausreichend Hyundais, Daewoos und Kumpanen. Ganz schlimm wird es gar, wenn man sich nach der zwischenzeitlich verstorbenen Mistubishi-Klon-Marke Proton aus Malaysia umsieht.

Der Granada der Gegenwart…. Der Hyundai Sonata

Wer also den Fehler der Japanischen Youngtimer nicht wiederholen will, der sollte JETZT zuschlagen – und eins ist sicher – die Preise gehen von jetzt an nur noch in eine Richtung: Nach oben. Warum das so sicher ist? Von manchen Mittelklasse-Modellen aus Koreanischer Fertigung kosten sehr gut erhaltene Exemplare mit frischen Tüv und 60.000 auf der Uhr teilweise keine 800 Euro – wohin soll die Reise da preislich noch gehen? Irgendwann wird sich da eine ganz handverlesene Szene bilden…



5 Gedanken zu „Anlage-Tip: Schraege Koreaner – jetzt sichern!

  1. Ich hab Kontakt zur Hyundai Szene. Aber dort findet man leider kaum Wagen die älter als 10 Jahre sind. Dabei ist Hyundai ein ganz ausgezeichnete Automarke.

    Da kommt mir grad ne fiese Idee: Die haben doch mal Ford-Modelle in Lizenz gefertigt. Hmm man nehme einen alten Ford und schreibe Hyundai dran 🙂

    ….war nur Spaß….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.