Als Obama noch zur Schule ging: US-Youngtimer

Oder:  Amerikanische Youngtimer – warum eigentlich nicht?

Die Youngtimer-Szene pendelt beim Thema US Youngtimer von einem Extrem zum anderen: die einen finden sie lächerlich und zu macholastig, die anderen finden sie obercool: Youngtimer aus Amerika.

US Youngtimer Pontiac Bonneville

Wechselt den stolzen Besitzer für 3.000€ und stellt was dar: Pontiac Bonneville

Die Phase der heutigen US Youngtimer hatte die „unbegrenzten Möglichkeiten“ hinter sich – wer in den USA in den 80ern und 90ern Erfolge feiern wollte, hatte längst downgesized – und das macht im Grunde den Spass aus. Die Fahrzeuge sind – im Gegensatz zu den US-Sauriern der 70er – mühelos auch in deutschen Parkhäusern zu bewegen.

Hinzu kommt aus heutiger Sicht eines: Die Technik ist bemerkenswert simpel – echte Elektronik-Probleme, wie man Sie vom BMW E32 oder dem Mercedes W140 aus den gleichen Baujahren bereits kennt, sind GM, Chrysler und den US-Ford im Grunde fremd. Amerikanische Großserientechnik war zwar nie sexy, dafür ist sie eben überschaubar und leicht zu reparieren.

Selbst die Ersatzteilversorgung stellt kein grundlegendes Problem dar – das gilt vor allem für Chrysler und GM-Modelle wie den Chevrolet Caprice und ähnliche. Speziell letztere sind wirklich easy und kostengünstig zu reparieren und die meisten Teile vorhanden, während US-Ford im Bereich der Amerikanischen Youngtimer schon eher in der Problemzone liegen. Einzige Ford-Ausnahme: die Mustang-Modelle, die immer auch in Europa eine feste Fan-Gemeinde hatten. Das jedoch führt zu teilweise sinnlos überhöhten Preisen bei der Anschaffung solcher Fahrzeuge.

Den meisten Spass hat man jedoch ohne Zweifel mit den Limousinen dieser Zeit. Die gibt es praktisch geschenkt, obwohl sie Ausstattungsniveaus der E- und S-Klasse erreichen, exzellente Automatikgetriebe als Standard besitzen und im Regelfall respektabel motorisiert sind.

US Youngtimer Chrysler Saratoga

Zuhälter Charme mit hoher Haltbarkeit für lächerliche 2.000€ – Insider Tip Chrysler Saratoga

Die Verbreitung ist ebenfalls höher als die eines Toyota Camry aus dem frühen 90ern – Bedienung und Fahrwerke sind ebenso einfach wie easy, Cruise control usually comes as standard.

Besondere Highlights sind – zu geringen Aufpreisen – die Coupes dieser Ära – gerne auch mal von den dekorativeren Edelmarken wie Pontiac oder gar Cadillac. Hier sind Schnäppchen um 3.000 Euro drin – Klima, Leder, V6 und Automatik inklusive – Laufleistung unter 125.000KM!

Also – wo ist der Haken?

Wer einen coolen Amerikanischen Youngtimer zum Schnäppchenpreis kauft, auf den der Nachbar garantiert neidisch ist, der muss mit 2 Faktoren rechnen: Verbrauch und Versicherung.

Cadillac Deville

Hang on a second – is that a Cadillac?? – Yes, it is – and it’s yours for a handful of Dollars; gute Exemplare ab 3.000€

Verbrauch: wer einen Chrysler Saratoga oder Pontiac Bonneville moderat und angemessen bewegt, kommt mit 11 Litern aus – 9 auf der Autobahn, wenn man vorsichtig ist, sehr vorsichtig. Keine Illusionen – drunter kommt man nicht, kommt man aber bei einer 320er E-Klasse auch nicht. Wer auf die Tube drückt, kommt auf eher mal 15 oder 17 Liter – und im Zweifel auch mal mehr, wenn ein dickerer Motor unter der Haube ist. Bei 10.000 Kilometern im Jahr ist das aber ein Mehraufwand von ~300€ gegenüber einer E-Klasse, so what? Speziell, weil man diese 300€ beim Kauf im Verhältnis zum Benz jederzeit locker einsparen kann. Da kommt man schon ins Grübeln, was Antriebskomfort eigentlich bedeutet.

Versicherung: Die deutschen Versicherer sind sich hier unsicher – der eine will eher 1000€ für einen Saratoga, der nächste denkt, er käme auch mit 400€ hin – Amerikanische Youngtimer sind hier einer unglaublich großen Schwankungsbreite unterlegen – aber das ist im Grunde wirklich einfach: Vergleichen und den günstigsten rauspicken schafft heute jeder. Schwierig: Viele haben keine Typschlüssel-Nummer. Dann muss der Versicherer manuell einstufen – und das wird dann nie billig. Wer also vier Nullen im Fahrzeug-Scheint sieht, sollte seinen Versicherer besser vor dem Kauf konsultieren…

Aber alles in allem: 3 Daumen rauf für die Amis – Details folgen!



[楽譜] 木の歌/セルジュ・ランセン《輸入吹奏楽譜》【DM便送料無料】(Le Chant de l‘ Arbre/Serge Lancen)《輸入楽譜》
フィットアンポ
【ポイント最大16倍】 プリーツスクリーン タチカワブラインド 生地にコード穴がなく遮光効果が期待でき見た目も美しい ゼファー おすすめツイン ユラギ
【正規販売店】マニフレックス 高反発ふとん イタリアンフトン2/ブルー(シングルロング)
フィットアンポ※他の商品と同梱不可
奥行きを抑えた深みのある質感のシンプルな学習机 100cm幅 ※代引き不可
富士工業 レンジフード【BFRS-3G-901LBK】【間口:900】【BFRS3G901LBK】 [納期10日前後]【代引き不可?NP後払い不可】[新品]【RCP】
【 ハンドルなし2段 4-2-GB-M-10 】 【 厨房器具 製菓道具 おしゃれ 飲食店 】
ダイキン(DAIKIN) ECO ZEAS(エコジアス) エコ・ダブルフロー(標準) SZRG56BBV 天井カセット2方向 2.3馬力相当 ペア 単相200V ワイヤード 【メーカー直送】【代引不可
【ポイント20倍】ジョイントカーペット JC-90 6枚セット 色 ライトブルー サイズ 厚15mm×タテ900mm×ヨコ900mm/枚 6枚セット寸法(1800mm×2700mm) 【洗える】 【日

5 Gedanken zu „Als Obama noch zur Schule ging: US-Youngtimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.