Youngtimer-Träume: Autos, die es nie gab, Teil III

In der Rubrik der „Youngtimer, die es nie gab,“ haben wir es ja schon auf den längsten Rückstand der Geschichte gebracht. Teil 1 und Teil 2 gehören zu den meistgelesenen Posts hier und sind immer wieder Anlass für total unterhaltsame Stammtisch-Mails, die uns erreichen. Ein echter Spaß.

Für Teil III der Youngtimer-Serie haben wir uns eine Marke ausgeguckt, die viele Chancen sträflich vernachlässigt hat – zum Teil aus nicht nachvollziehbaren Gründen, außer vielleicht dem, dass sie damals einfach noch nicht so weit waren: BMW.

In den 70er Jahren hatte BMW sich gerade mit viel Arbeit in die Reihe der Premium-Hersteller gehievt – aus eigener Kraft. Da hatte man noch keine Zeit für Experimente, obwohl die Marke sie damals schon vertragen hätte – und heute könnten sie Legende sein.
BMW-E21-Touring
Darunter fällt beispielsweise ganz klar der sträflich verpasste E21 Viertürer. Ohne den konnte es den E21 Kombi auch gar nicht geben. Und das ist, wie man sieht, eigentlich schon eine ziemliche Sünde gewesen, hätte der E21 sowohl die beiden Türen Image-mäßig verkraftet, als auch würdig das dickere Heck getragen. Nicht einmal dem Nachfolger BMW Youngtimer E30 war das Kombi-Heck vom Start weg vergönnt – der Touring wurde erst 1987 nachgereicht, also volle 13 Baujahre nach Erscheinen des BMW E21. Mit dem Wagen hätte sich BMW einen echten Meilenstein gegönnt und wäre 2 Generationen vor dem Trend gewesen, der sich später als „Freizeitgesellschaft“ etablieren sollte. Ganz abgesehen davon: Wir hätten den BMW Youngtimer auch als zweitürigen Kombi genommen 😉
BMW-840-TouringEinen solchen Shooting Brake hat BMW auch noch an anderer Stelle verschlafen: beim BMW der 8er Serie – ein Youngtimer, der in unserem Land immer schon unter Wert lief, obwohl der BMW Youngtimer E31 eines der faszinierendsten Fahrzeuge seiner Zeit war und mehr Ruhm und Ehre verdient hätte. Gut, er war fett, wenn er neben dem sehr eleganten 6er im Showroom stand – aber das war der W140 doch auch, oder? Auch hier hätte der Kombi dem BMW Youngtimer nicht nur gut gestanden – es hätte BMW erneut in eine andere Klasse von Fahrzeugherstellern katapultieren können – dieses Fahrzeug hätte zur Legendenbildung beigetragen.
BMW-M5-E34-Cabrio
Das wäre auch bei einer offenen Variante des BMW E34 der Fall gewesen, der jedoch eigentlich nur auf das weit schlimmere und vollkommen unverzeihliche Fehlen des viel offensichtlicheren Coupés des BMW E34 hinweist. Das Fehlen dieses Wagens ist uns schon seit mehreren Jahren vollkommen unerklärlich. Für ein BMW E34 Coupé würden auch heute noch Höchstpreise gezahlt werden. Mindestens 3 Stück soll es ja geben – einen haben wir sogar einmal aus der Ferne gesehen und das zunächst für einen Traum gehalten. Für BMW muss es eher ein Trauma sein, diesen coolen Wagen nicht gebaut zu haben. Und man stelle sich die Alpina-Umbauten nur einmal vor… Da hätte dann ein Coupe des Mercedes W124 vielleicht nicht mehr gediegen gewirkt, sondern im Vergleich eher mal spießig.
E28_COUPE Aber offensichtlich hat das Verpassen dieser Chance bei BMW eine sträfliche Tradition. Wie diese Bilder zeigen, hätte ein Coupe des E34-Vorgängers E28 einen gänzlich anderen Charakter gehabt und wäre eher wie ein Sportwagen rübergekommen, der neben dem 6er von damals noch locker Platz gehabt hätte.e28coupe2 Und nun spinnt das mal weiter, Freunde – da gab es am Ende schon einen M5 mit stattliche 286PS – oder einfach nur einen gescheiten 528er als Coupe… was für Welten eröffnen sich da bei den Youngtimern, die es nie gab… Da möchte man immer gleich mit der Flex in die Garage gehen… wären die Originale dafür nicht einfach viel zu schade.



5 Gedanken zu „Youngtimer-Träume: Autos, die es nie gab, Teil III

  1. Der 850i Shooting Brake ist aber wirklich der Hammer. Der normale 850er hatte immer so was leicht manta-mäßiges. Aber das Ding wäre der KRacher gewesen.

Die Kommentare sind geschloßen.