Benzr rising: Die C-Klasse kommt

Ja… die Erinnerung ist bei uns noch wach, als wir eMails bekamen von Leuten, die den 190er als Youngtimer mit schier religiösem Eifer ablehnten – und heute verstummt sind und ihn als den letzten Wahren Benz feiern.

Da sag, was Du willst: die Zeiten sind lange rum. Und immer mehr rückt der Nachfolger in den Fokus, der nun auch schon 21 Jahre auf dem Buckel hat.

w202_rot_dekorativPlötzlich stellst Du fest „Mei, so modern schaut’s a C-Kloassen gar nimmer aus….“. Und tatsächlich zeigen unsere strukturierten Beobachtungen, dass die C-Klasse als Gebrauchtwagen, zumindest, wenn sie aus der ersten Serie stammt, plötzlich im Preis anzieht.

Plötzlich liest man da Beschreibungen von Vorbesitzern, die in den späten 80er Jahren geboren sind, die „die klassische Linie“, die „großen Fensterflächen“ und die „bieder traditionelle Mercedes Form“ loben.

Whow. was ist passiert?

Viel unbenziger wäre jetzt eigentlich nur noch Pink - aber die Linie hat schon was

Viel unbenziger wäre jetzt eigentlich nur noch Pink – aber die Linie hat schon was und die Farben der frühen Esprit Modelle sind teilweise schon unfreiwillig komisch und mögen so gar nicht recht zum Benzr w202 passen

Na ja – setzen wir es ins rechte Licht: auch wenn 20 Jahre nicht gleich 20 Jahre sind – die 20 Jahre sind an der C-Klasse nicht spurlos vorüber gezogen. Tatsächlich sind doch selbst bei Mercedes seit damals diverse Moden durchs Dorf getrieben worden, heilige Kühe geschlachtet und Tabus gebrochen. Während es den Vorgänger W201 nicht als Kombi gab und die C-Klasse bei ihrem erscheinen auch nicht, so ist dieser heute nicht mehr wegzudenken. Der ehemalige Heckantriebshersteller Mercedes Benz, baut mittlerweile jede Menge Fronttriebler.

Während das Design des Mercedes W202 durchaus Bestand hatte, hat sich danach vieles zum modischen und leider auch zum Schlechten gewandelt – und da geht es nicht um den historisch verklärten Blick: Der Nachfolger des W202 war ein Auto, dessen Verarbeitung eher noch zum damals vorurteilsbehafteten Ruf von Hyundai gepasst hätte. Erst der Nachfolger, der kürzlich abgelöst worden ist, rückte die Qualität wieder ins rechte Licht.

Ja, und da haben wir es: die erste C-Klasse hat mittlerweile ihren dritten Nachfolger…

W202

Sieht heute doch schon ganz schön traditionell aus

Die Qualität der C-Klasse ist nur bei den späten Modellen wirklich gut – so ganz den Traumstandard hat sie nie erreicht. Fahrerisch war der W202 nie so ein rechter Traumwagen – aus heutiger Sicht fährt er sich allerdings irgendwie seriös benzig, wenn man das mal mit seinen Nachfolgern vergleicht. Die Ausstattungen der ersten Generation wirken bereits angenehm angestaubt, die Farben teilweise schrullig.

Man kann ihn so langsam wirklich mögen, den W202.



2 Gedanken zu „Benzr rising: Die C-Klasse kommt

  1. Ich mag den W202!

    Ein 96er C220 Diesel Elegance war mein erster Benz, gekauft im Jahr 2005. Der war beim Kauf nicht rostfrei und hat auch schön weiter gegammelt, war aber trotzdem ein tolles Auto, irgendwie. Herrlich unsportlich, mit skurrilem Motor (Drehzahlniveau wie ein Benziner) und viel Holz im Innenraum. Ich hab das Ding gemocht und würde mir wieder einen W202 kaufen.

    Am liebsten einen Esprit mit schrillem Stoffdesign innen und Fehlfarbe außen als Zeitzeuge der frühen 90er.

    Die späten W202 ab 1997 mit den Spoilerstoßstangen mochte ich persönlich nie so recht. Ist aber wohl Geschmackssache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.