Mercedes Sonderheft Autobild Klassik – wer hätte das gedacht?

Wir sind ja wirklich die letzten, die die Autobild loben würden – zu oberflächlich, zu flach, zu vorurteilig; also eigentlich alles. Und die Klassik-Ausgabe ist traditionell keinen Deut besser als der Rest.

sonderheft_mercedesDas aktuelle Mercedes Sonderheft ist allerdings mal eine echte Ausnahme – hier hat sich die Autobild für ihre Verhältnisse eine ziemlich gute Breite und Tiefe eingeräumt, um alle Mercedes Modelle von 1950 bis 1995 darzustellen. Und aufgrund der Modellvielfalt über diese Strecke macht es dann sogar durchaus Sinn, sich hier und da mal ein wenig kürzer zu halten und nicht die große Auto Motor und Sport Keule auszupacken.

Für 4 Euro 90 ist hier was zusammengekommen, was ein ganz nettes Nachschlagewerk und ein bisserl Nachttischlektüre ist – alles in allem eine nette Paarung für das Geld – da kann man ausnahmsweise mal nicht meckern. Passable Fotos, eine gesunde Menge technische Daten, ein paar liebevolle Artikel – speziell der über den Strichachter – leider ein unerklärlicher Totalausfall beim W116, der mit US-Stoßstangen als 300SD an den Start läuft…  Dennoch alles in allem okay – nicht nur für Mercedes Fans, sondern auch als Rundumschlag für die Epoche und vor allem ihre Limousinen.



4 Gedanken zu „Mercedes Sonderheft Autobild Klassik – wer hätte das gedacht?

  1. Aunahmslos alles recycelte alte Artikel. Und wo sind R129, W202, W210‬ und W140 in einem Heft, das sich im Inhaltsverzeichnis anpreist, „alle Modelle bis 1995“ zu präsentieren? ‪Schade.

    1. Pah! So weit kommt das noch – ausgerechnet von denen…
      Einmal ein gutes Wort über die geschrieben, schon mitgefangen (!)
      Wir finden das Sonderheft nach wie vor eine handliche Ergänzung – und darüber haben wir uns im Vorfeld tatsächlich ausgiebig geprügelt 😉

  2. Dass die Leute motzen, war doch klar! Mir wurde auch unterstellt, ich wäre gesponsert, als ich von einer VW-Veranstaltung berichtet und die Wahl zum EU-Einheitsauto auf Motor-Talk verbreitet habe.

    Etwas ungewöhnlich finde ich die Empfehlung aber auch. Auf den ersten Blick dachte ich, es wäre Ironie. Mercedes und AB Klassik ist ja schließlich ne ganz neue Kombination 😉

Die Kommentare sind geschloßen.