Youngtimer Hauptstadt Berlin?

1141994 bin ich mal mit einem reichlich angenervten Fotografen durch Berlin gefahren – 2 Tage lang. Was haben wir da gemacht? Jede Menge Stricher fotografiert… Nein – nicht solche Stricher – Strichachter. Die waren damals in Berlin in einer Masse vorhanden, wie sonst das letzte Mal auf dem Firmengelände bei Daimler Benz selbst – allerdings das Firmengelände bei Daimler Benz im Jahr 1976. Das war schon groß. Auch sonst war Berlin eine Stadt der ungewöhnlichen Autos und Youngtimer. Aber der W114 / W115, der war der große Berliner Youngtimer im Alltagsbetrieb – am liebsten als Diesel.114berlin1993

Wir haben damals allein 12 3.0er 5Zylinder fotografiert – und mit einem sind wir raus an den Wannsee gefahren und haben Substanzen… ähm – das sei eine andere Geschichte… Aber die Geschichte war eine der besten Fotostories der damaligen Zeit – daran glaube ich bis heute.

Später haben wir noch einmal 123er fotografiert – aber das war im Grunde nur eine Kopie. Berlin hatte sich längst verändert und viel von seinem Inselstatus verloren. Davon ist auch heute nur noch wenig übrig – und noch weniger übrig sind die Leute, die sich noch daran erinnern.

w123-berlin!Auf dem Weg durch den Berliner Auto-Dschungel treffen wir Wolfgang Reich, den einige noch von früher kennen – als einen der Autoren bei billigautos.de und Junge Klassiker.de – was für Zeiten. Darüber hinaus hatte Wolfgang 1992 den Youngtimer-Stammtisch gegründet – in der Käthe Niederkircher Strasse – fortan eine der wenigen Strassen, die wir ohne Stadtplan in der neuen Hauptstadt fanden. Und in der Stadt, in dem die Autos auf Kopfsteinpflaster in den breite Strassen am Prenzlauer Berg quer zur Fahrbahn parken, fanden sich da die D-Rekords, Strichachter und Granadas ein.

Fährt man Berlin Prenzlauer Berg heute ab, dann finden sich dort eine respektable Menge cooler Clubs, ohne Zweifel _ und du siehst diverse W124 – wenn, dann aber eher mal einen 300CE im Vorzeigezustand. Den W210, den Du legitim vielleicht erwarten würdest, vielleicht mit Rolle in mattschwarz lackiert, frühes Baujahr – den findest Du nicht. Die Parkplatzsituation in der heutigen Pappelalle hat sich entspannt .- die Seestrasse hat teilweise brutal große Parklücken vor Häusern, in denen  die Leute noch vor 20 Jahren die Kohlen hochgeschleppt haben und jetzt Berater und Piloten i zusammengelegten Etagenwohnungen für die xfache Miete leben.

Früher sicherte der Berlin Paragraph lauten Motorrädern ein sorgloses Leben in Berlin - heute hat sich davon nur ein kopierter Kult erhalten

Früher sicherte der Berlin Paragraph lauten Motorrädern ein sorgloses Leben in Berlin – heute hat sich davon nur ein kopierter Kult erhalten

Wolfgang wohnt jetzt in der Schwedter Strasse gegenüber einer Schule und erzählt uns, dass die Nachbarn in seinem Haus eher Carsharing Typen sind und Prius fahren. Fair betrachtet finden wir im Hinterhof 2 Wohnmobile auf Basis des T3 und des T4 – überhaupt so ein Berlin-Merkmal: Wohnmobile sind hier ungemein normal. Das bestätigt Wolfgang uns. Tatsächlich gibt es sogar einen Wohnwagen-Stammtisch.

Und der Youngtimer Stammtisch von damals?

dereinst in Berlin gern gesehener gast - in Kreuzberg als Turnier in blau :-)

dereinst in Berlin gern gesehener gast – in Kreuzberg als Turnier in blau 🙂

„Nee – das hat sich verlaufen… die Leute haben sich stärker spezialisiert – erst ein Mercedes Stammtisch, dann alte Opel und Porsche und dann war es irgendwie vorbei und ist in die Foren und Newsgroups abgewandert…“

Auch sonst ist Berlin zwar noch irgendwie schnodderig, aber die alten Autos? Nein – die sind wirklich zurückgegangen. Die Hauptstadt der Youngtimer und Oldtimer ist heute mal ganz entschieden Hamburg, was sich auch in unseren irgendwann mal 4000 Fans ganz klar zeigt. Hier ist Berlin nicht gerade weit abgeschlagen – aber die Nummer 1 eben auch nicht mehr – und das ist eine konstante Entwicklung. Hamburg ist ein echtes Gravity Center unserer Bewegung geworden, darauf hatte Hagen Hund zu Lebzeiten schon immer wieder hingewiesen. Da schlägt noch viel vom ursprünglichen Puls, hat sich viel ursprüngliches erhalten – Events wie die der Youngtimer Tankstelle in Hamburg zeigen das ganz klar.

Wohnmobile auf Basis von T3 und T4 sieht man in Berlin reichlich. Berlin - vielleicht nicht mehr die Youngtimer Hauptstadt der Republik aber ganz klar die des Fernwehs und alternativer Lebensentwürfe

Wohnmobile auf Basis von T3 und T4 sieht man in Berlin reichlich. Berlin – vielleicht nicht mehr die Youngtimer Hauptstadt der Republik aber ganz klar die des Fernwehs und alternativer Lebensentwürfe

Und was ist aus den ganzen Ost-Oldtimern geworden? Die spielten schon Anfang der 90er eine erstaunlich geringe Rolle in Berlin. Heute findet man sie auf Flyern in Hotels und den wenigen verbleibenden Telefonzellen und Clubs. Da kann man Trabbi-Rundfahrten buchen – aber irgendwie auch nur Trabbi – der Wartburg, den wir immer schon weit lässiger fanden, fällt unter den Tisch irgendwie. Schade


1 Gedanke zu „Youngtimer Hauptstadt Berlin?

Die Kommentare sind geschloßen.