Oh… Totalschaden? Und was war die alte Karre wert?

Nach unserem Post zum Oldtimer-Diebstahl, von dem ja wohl doch auch einige Leute hier betroffen waren, haben uns einige Mails erreicht zum Thema Versicherung, die uns doch irgendwie mal wieder aufhorchen lassen.

Unsere Erfahrung ist tatsächlich, dass sich auch für diverse Youngtimer der Weg zu einem professionellen KFZ Gutachter hin und wieder mal lohnt. Natürlich erscheint einem das immer irgendwie als ein blödsinniger, aufwändiger Akt – aber wenn man mal sieht, für was für Gelder auch teils unauffällige Youngtimer realistisch gehandelt werden und dann lesen muss, dass die Versicherung seelenruhig sagt: „Was soll ein 25 Jahre alter 3er BMW schon wert sein….?“ – dann kommst Du schon ins grübeln – nicht zu reden von unauffälligen Seltenheiten wie einem W124 230CE, der – in einer dieser Mails zurecht tränenreich dokumentiert – mit 1200€ taxiert wurde, weil das letzte verfügbare Bild von 1999 war und „da schon Rost zu sehen“ war.

Olle Karre oder der Gegenwert einer Eigentumswohnung in guter Lage? Sicherlich extrem - aber ohne KFZ_gutachter zerplatzen hier schnell Träume - schon oft, weil es hier auch um Sementik geht, richtig gewählte Formulierungen und das Kennen der Regeln und Praktiken

Olle Karre oder der Gegenwert einer Eigentumswohnung in guter Lage? Sicherlich extrem – aber ohne KFZ_gutachter zerplatzen hier schnell Träume – schon oft, weil es hier auch um Semantik geht, richtig gewählte Formulierungen und das Kennen der Regeln und Praktiken

Da wird einem schlecht.

Und im Falle eines Unfalles kann sich das doppelt lohnen – eben auch für die, die zuvor nicht den Weg zu einem Gutachter gegangen sind, um sich im Rahmen eines Wertgutachtens den Wert bestätigen zu lassen.

Ein Gutachter hat uns letztens mal etwas sehr nachvollziehbares erzählt: Heutige Autos haben eine viel stabilere Fahrgastzelle – stoßen sie gegen ein 30 Jahre altes Auto, sieht das oft so pulverisiert aus, dass sich niemand recht vorstellen kann, dass der Wagen 2 Sekunden zuvor noch 8.000€ wert gewesen sein soll – und da ist was dran.

Klar muss aber in dem Falle eins sein: Das Recht auf ein unabhängiges Gutachten habt ihr als Geschädigte bei einem Unfall – und das wird oft vergessen.

Nur so eine olle Möhre oder vielleicht doch eine Wertanlage in einer seltenen Farbe, die die Oldtimer-Markt sofort aufs Titelbuild heben würde? Nachdem Crash kann das der Laie nicht mehr erkennen

Nur so eine olle Möhre oder vielleicht doch eine Wertanlage in einer seltenen Farbe, die die Oldtimer-Markt sofort aufs Titelbild heben würde? Nachdem Crash kann das der Laie nicht mehr erkennen

Und wenn der Wagen erst einmal verschrottet ist, wenn die gegnerische Versicherung mit einem Schreiben 650€ als realistischen Zeitwert für Euren geschrotteten Youngtimer anbietet, dann ist da nicht mehr viel dran zu deuteln.

Klar muss hier also die Devise lauten: wirklich mal kühlen Kopf bewahren und im Eifer des Gefechtes nicht immer alles schlucken, was die gegnerische Versicherung so sagt. Das soll gar nicht heißen, dass da überall Verbrecher sitzen, das wäre in der Tat nicht fair – aber da sitzen eben eine ganze Menge Leute, die 99% ihrer Zeit standardisierte Tätigkeiten ausführen – und den Zusammenstoß eines 5 jahre alten Corsa mit einem 4 Jahre alten Golf zu regulieren, ist etwas einfacher, als solche Unfälle, bei denen vermeintlich ideelle Wert und Zeitwerte eine Rolle spielen, die man nicht in der Schwacke Liste findet.

Und hey: Es ist Dein Geld, Deine Liebe und Deine Zeit, dein Herz, dass da in diesem Wagen steckt – solltest Du da nicht jedes Recht haben, das fair bewertet zu bekommen?



1 Gedanke zu „Oh… Totalschaden? Und was war die alte Karre wert?

  1. Erlebe auch gerade den Fall mit das ein 28 Jahre alter Alfa Romeo bei einem unverschuldetem Unfall zum wirtschaftlichen Totalschaden wurde. Irgendwie ist die Berechnung durch Gutachter und Versicherungen aber nicht ganz nachvollziehbar, denn es hat ein Kraftfahrzeug nun 28 Jahre geschafft um als 30 Jahre altes Auto in die Restauration zu gehen und wird kurz vorher zum fast wertlosen Fahrzeug? Nein da hakt es, eine Beurteilung nach classic data kann da nicht allein maßgebend werden. Zumeißt ist das Fahrzeug dann auch sehr selten, vergleichbare sehr unterschiedlich am Markt bepreist. Vom Scheunenfund über doch angefangene Objekte, vom hochpreisigem über doch eher günstige. Hier sollte ein Gutachter wirklich real ermitteln du das zum Vergleich nehmen was dem verunfalltem Fahrzeug am ehestem entspricht. Wobei der Geschädigte doch so wieder dastehen sollte wie er es mit seinem Fahrzeug vor dem Unfall war, ich meine hier z.B. TÜV, Motorzustand, Vorbesitzerzahl, evtl. frühe Fahrgestellnummer, Sondermodell und weitere markante Punkte! Schließlich gab es für den Eigentümer Pläne wie das Fahrzeug eingesetzt wird und mit welcher Erwartung es zum echten Oldtimer die Zeit übersteht!

Die Kommentare sind geschloßen.