Youngtimer Peugeot 605: Mann, ist der ausgestorben

Als ich noch ein Teenager war, dachte ich, der 605er Peugeot sei ein Schwestermodell des Alfa 164 – so etwas hatte man ja beim Saab 9000 mit seinen beiden Brüdern ja gehabt. Tatsächlich gehört der Alfa 164 zur Gruppe des Saab 9000. Mit dem Peugeot 605 hat er technisch keine Gemeinsamkeiten – jedoch wurden beide von Pininfarina gezeichnet – und da hatte wohl jemand ein paar Recycling Gedanken im Hirn, als er am Zeichenbrett saß…

Ronin - der vielleicht größte Auftrott des Youngtimers Peugeot 605 im Jahre 1998

Ronin – der vielleicht größte Auftritt des Youngtimers Peugeot 605 im Jahre 1998 – neben dem 6.9er, Citroen XM und dem Audi A8 verblasst er – bis zu seinem unrühmlichen Ende

Später hatten wir eine sehr intensive Beziehung zum Peugeot 605: Zwei unserer Kumpels hatten Väter, die beide bei einem Zulieferer arbeiteten, der ausschließlich Französische Dienstwagen zuließ – und beiden hatten den Peugeot 605 in den frühen 90er Jahren. Mit denen sind wir durch alle möglichen Länder gegondelt und haben auf Kosten des Arbeitgebers getankt – was für Zeiten.

Was wir damals schon blöd fanden, war tatsächlich einer der größten Fehler, die Peugeot mache konnte: Der Peugeot 605 sollte höher positioniert werden, als der 505 – deshalb baute man ihn idiotischer Weise nicht als Kombi…

Peugeot 605 Youngtimer

vielleicht der schönste Fond seiner Zeit im Französischen

Das war nicht nur dahingehend grob fahrlässig, dass Kombis Ende der 80er Jahre in dieser Klasse gerade voll im Kommen waren – weit schlimmer war die Tatsache, dass der Vorgänger, der Peugeot 505, häufig als Kombi geordert worden war. Diese Kunden standen nun plötzlich dumm da – zumal auch Renault keinen Kombi in dieser Größe parat hatte. Schlimme Verfehlung der französischen Modellpolitik, denn Citroen galt vielen Kunden gemeinhin als zu exotisch.

In sich jedoch hatte der Peugeot 605 echte Qualitäten. Obwohl der Wagen von außen kompakt wirkte, ist der heutige Youngtimer innen ungemein geräumig, hat eine sehr respektable Innenbreite und tolle Sitze – zumindest, solange sie einigermaßen neu sind… Die Polsterung ist nicht wirklich strapazierfähig, schrabbt schnell ab – und am Ende fährt man den Wagen dann lieber mit Leder, was allerdings nicht so viel Grip bietet, wie man gerne für die Straßenlage hätte.peugeot-605

Dass die Straßenlage des Peugeot 605 was kann, hat spätestens der Film Ronin eindrucksvoll bewiesen – Franzosen und andere Europäische Vielfahrer wussten das zu dem Zeitpunkt allerdings schon eine ganze Weile – eigentlich lehnten nur die Deutschen den Wagen mal wieder ab, weil er nicht aus Deutscher Produktion stammte. Aber auch bei denen sprachen sich die dynamische Langstrecken-Fähigkeiten herum – und forderten ihren Tribut: Die 605er Peugeots wurden als Meilenfresser eingesetzt und dann mit 300.000 auf der Uhr meist einfach weggeworfen – der 605er war kein typisches Auto zum Anbeten und Sammeln.

Speziell die Diesel waren ebenso kernig kraftvoll, wie sie robust waren. Und im Gegensatz zu den Deutschen Dieseln von damals machten sie schon richtig Spaß – das ist auch heute noch cool. Immer vorausgesetzt, dass man irgendwo noch mal einen von denen findet, was wirklich eine seltene Sache geworden ist, leider.


Leider gab es auch einen weiteren limitierenden Faktor: Die Jahrgänge 89-92 gelten als die mit der übelsten Qualität – und das leider zurecht. Und hier darf man sich im Grunde mal alles drunter vorstellen, was man sonst über Franzosen am Stammtisch gehört hat.Auspuff, Bremsen, Fahrwerk (zumindest vorne), Schmierung, Elektrik, Dichtungen… Hier war Peugeot mit dem frühen 605er sogar im eigenen Land verschrien und musste nachbessern – für die Verkaufszahlen blieb das jedoch ein schwieriger Makel, den man so leicht nicht wegbügeln konnte, wie man sich das vielleicht erhofft hatte. Tatsächlich nahm Peugeot die Kritik sehr ernst und strukturierte Teile des Stammwerks in Sochaux, in dem der 605er im Wesentlichen gefertigt wurde, signifikant um.peugeot-605-3-0-24v-v6-sv

Die Qualität des 605 wurde durch die verschiedenen Maßnahmen in Teilen signifikant besser. Dennoch passierten leider auch Totalausfälle: 1992 fielen 2 Testwagen hintereinander in der WhatCar aus – die Zeitschrift nahm den Peugeot daraufhin kurzerhand aus dem Test, obwohl er in diversen Rubriken ausgezeichnet abgeschnitten hatte.

Das Facelift von 1995 machte den Wagen dann zwar etwas ausgeglichener und vermutlich sogar hübscher – jedoch hatte Peugeot gleichzeitig mit dem neuen Peugeot 406 einen so stattlichen Wagen geschaffen, der sich zudem nun auch nur ungemein wenig von seinem deutlich teureren Bruder unterschied, dass viele Kunden auf den moderneren und kaum kleineren hausinternen Konkurrenten wechselten, statt einen 605er Peugeot zu erwerben.

In den letzten Jahren half man sich mit einer in Frankreich bemerkenswert üblichen Methode: Man verkaufte den Peugeot 605 an Behörden – zu teilweise lächerlichen Preisen, die auf diese Weise sicherstellten, dass plötzlich auch solche Beamte den Wagen fahren konnten, die sonst keinen Wagen dieser gehobenen Klasse hätten beziehen dürfen. Dererlei Stütz-Käufe hatten den Peugeot 604 in seinen letzten Jahren am Leben erhalten. Ebenso folgte man hier später auch beim Peugeot 605 einer klassischen französischen Tradition und behielt diese Limousinen ungewöhnlich lange im Dienst, um soziale Abstiege zu vermeiden…peugeot-605-3-0-24v-v6-kopie

Wer sich heute in Deutschland nach einem Peugeot 605 Youngtimer umsieht, der sieht leider nicht viel: Nicht nur gefühlt, sondern in messbarere Realität findet man mehr 504er und 505er in Deutschland. In Belgien ist es etwas besser, in Frankreich natürlich erst recht und auch die Niederländer haben, wie so oft, besser auf den 605er Peugeot aufgepasst – wobei die dort verfügbaren Exemplare gerne unvorstellbare Laufleistungen aufweisen, dafür aber im Regelfall besser gepflegt sind. Darüber hinaus gab es in den Niederlanden das komplette Paket an Nachsorge, Rückrufen und Nachbesserungen. In Deutschland wurden einige davon damals bereits stumm durchgeführt.

Wer sich auf die Suche in den Niederlanden begibt, wo es tatsächlich noch eine gewisse Modellauswahl gibt, der sollte auf die stärkeren Vierzylinder schauen oder auf die 6 Zylinder. Ein Sechszylinder mit Automatik passt gut zum 605er Peugeot und die Preise eines untermotorisierten Vierzylinders und eines stattlichen 6ers unterscheiden sich heute nicht mehr wirklich. Da die kleineren Vierzylinder in der Realität zudem nicht wirklich weniger Sprit brauchen, ist selbst das grundlegend gleichgültig. Wer sich auf den Deutschen Markt beschränkt: Viel Spaß – hier ist keine Auswahl vorhanden.



6 Gedanken zu „Youngtimer Peugeot 605: Mann, ist der ausgestorben

  1. Ausgestorben? Mit viel Ausdauer und kleinem Portemonnaie lassen sich immer noch schöne Präziosen finden. Ja es ist ein völlig unterbewertetes Auto. Und dafür schätze ich es. Wegen der Ersatzteilversorgung ist er jedoch leider dem frühen Tod geweiht. Es sei denn man hat Platz für einen Teilespender. Alles in Allem ein sauber verarbeitetes Fahrzeug mit Top Fahrkomfort und wenn es mal 6 Zylinder sein dürfen, dann spielt man ganz oben mit.

Die Kommentare sind geschloßen.