Youngtimer Wohnmobil mieten?

Die Auswahl ist hier mittlerweile auch bei so einem Geschäftsmodell erstaunlich groß – und da ist tatsächlich für jeden Geschmack etwas dabei. T4 Umbauten gibt es reichlich, den 3er schon etwas seltener – vom T2 findet man ein paar ganz tolle Modelle, die so richtig nach früher schmecken. Urlaub in einem Wohnmobil kann aus unserer Erfahrung gerade junge Familien wirklich verändern.

Wer „Wohnmobil mieten Hamburg“ bei einer Suchmaschine eingibt, der kommt mit ein bisschen Glück bei PaulCamper vorbei.

Die verfolgen dort eine Idee, die wirklich lässig ist: Wohnmobile von Privat mieten. Wenn Deine Erinnerungen an Urlaube in den 80ern so aussehen, dass Deine Mutter leicht gebückt am Herd steht, Papa draussen in einem leicht wackeligen Klappstuhl ein Bier aus einer pfandfreien 0,33er Flasche trinkt und rundherum Kinder schreien: Hier bist Du richtig 😉

Denn tatsächlich findet man beim Wohnmobil mieten in der Region Hamburg nicht nur die Wohnmobile, die heute aktuell sind. Klar: Die haben die abstrusesten Zutaten und Ausstattung, bei denen manche Studenten-WG blass wird – aber bei PaulCamper findest du auch durchaus mal echte Show-Highlight Deiner Jugend.

Wohnmobil mieten Hamburg

Da dürften bei manch einem Erinnerungen wach werden, oder? Klar: So einen willst Du vielleicht nicht ständig im Alltag bewegen (obwohl der aus heutiger Sicht ein Kompaktwagen ist…) – aber für einen Kurzurlaub an der Nordsee? Kann man mehr verlangen? 😉

Wohnmobil-Umbauten des VW T2 etwa. Auch viele T3 sind vertreten, T4 sowieso. Und in denen kommt schon ein einmaliges Feeling auf, dass du so heute nicht mehr erlebst.

Die eigenartige Mischung aus Entbehrung, Natur und gleichzeitig dennoch einem gesunden Maß an Schutz – das ist schon irgendwie cool. Und hier kann man es bekommen zu vernünftigen Preisen.

So ein Wohnmobil kostet pro Nacht etwa soviel wie ein günstiges Hotelzimmer – nur, dass da eben schon alle Personen abgedeckt sind, die rein passen.

Buchung wie bei jedem Ferienhaus auch, narrensicher

Das ist eigentlich gar nicht mal so übel – auch, wenn man beispielsweise nur mal für ein langes Wochenende an die Nordsee, nach Holland und ähnlichen simplen Zielen möchte. Ein Wohnmobil im Raum Hamburg zu mieten, macht dann auch für alle jene Sinn, die deutlich südlicher leben: Mit dem eigenen Auto gen Norden und erst dort in das etwas weniger kompakte Fahrzeug umsteigen.

Ach… wieder mal so ein Beispiel, das zeigt, dass die Bild-Zeitung nicht recht hatte: Das Internet ist nicht nur Teufelszeug, sondern bringt immer mal wieder Leute zusammen, die sich sonst nie und nimmer in der Weise organisieren könnten.[/off Kulturwissenschaftler]




1 Gedanke zu „Youngtimer Wohnmobil mieten?

  1. Vielen Dank für den Artikel. Ich liebe ja campen und wollte schon lange einen Camper mieten. Jetzt muss ich nur noch meinen Freund überzeugen.

Die Kommentare sind geschloßen.