Hast Du eBay auch satt?

Wir können uns noch erinnern, wie das damals war, als eBay groß geworden ist. Im April 2000 wird aus Alando (erinnert sich heute auch niemand mehr dran), dem großen Erstlingswerk des Samwer Trios, plötzlich eBay.de, nachdem wir immer gesagt hatten „Alando ist doch eigentlich das gleich wie eBay, oder…?“

Ja, meine Kinder – wenn Du Netscape 2 benutzt hast und nicht den blöden Mosaic-Browser, der später vergatest werden sollte, dann war das erst mal eine coole WebSite. Da konnte man Dinge kaufen – im Internet! Das muss man sich einmal vorstellen… Und den „Erfindern“ hat es >40 Millionen gebracht- innerhalb eines Jahres…

Mit fetter Werbekampagne startet der Konzern in Deutschland durch. Eben noch allen mögliche gebraucht-Schrott anbietend, eskaliert das ganze schier exponentiell und plötzlich bietet eBay wirklich alles – und eben auch alle möglichen Ersatzteile für Heckflossen und Buckel-Volvos, die du gar nicht mehr so recht bekommst an anderen Stellen.

Daraus resultierend: Goldgräberstimmung der besonderen Art. Da entstehen komplette neue Wirtschaftszweige – da entstehen aber auch solche Dinge wie Paypal, weil hier in einem anonymen, privat organisierten Handel einfach immer wieder alles irgendwie ein bisschen schief geht.

Top ebayer – gerne wieder!

Autoteile auf Rechnung bestellen wird da mit der Zeit ein Thema, das an Attraktivität gewinnt. Jeder, der damals aktiv war, kann diese Geschichten erzählen von Leuten, die wochenlang irgendwelchen eBayern hinterhergelaufen sind, auf Artikel gewartet haben oder gar bei der Polizei gesessen haben und denen mit leichter Verzweiflung erklärt haben, wie eine Online-Auktion funktioniert. Abgefahren….

Opel Ascona B

Die Alltäglichen – gerade für die war ebay in den frühen Jahren das Paradies. Oder?

Vielleicht gibt es heute deshalb so viele Lastschrift Shops, in denen ungefährlichere Zahlungsmethoden überwiegen.

Sind die Auto-Ersatzteile dadurch teurer geworden? Nicht unbedingt. Hat Ihre Vielfalt nachgelassen? Nicht unbedingt. Was wir natürlich über die letzten Jahre gesehen haben, ist eine Professionalisierung des Marktes, was ja nicht nur Nachteile hat und vor allem an einigen Stellen tatsächlich einfach verlässlicher ist, berechenbarer.

Oh… ich bin die letzten Tage mal wieder irgendwie nicht zur Post gekommen…. Ich kümmer mich drum – gleich am Freitag…

Gleichermaßen sehen wir an diversen Stellen die Wiederauferstehung von Schrottplätzen in Form professioneller und teil vielleicht gar leicht hipper Autoverwerter. Jenseits der Diskussion um eProms, Airbag-Steuerungen und zu viel Elektrik und Elektronik im Auto keimt bei uns hier durchaus eine Hoffnung auf, die uns glauben lässt, dass Behalten sich durchaus wieder etablieren könnte – gerade auch bei den Leuten, denen Elektro-Autos und Hybrid-Fahrzeuge suspekt sind. Und die könnten sich sehr schnell auf die „einfachen“ Autos stürzen, die wir heute als Neuwagen ablehnen…

1 Gedanke zu „Hast Du eBay auch satt?

  1. Moin moin @ll,
    Meine MEINUNG zu ebay?
    “immer… gerne wieder!”
    Allein, wie viele “Ersatzteile” ich schon über diese Plattform wieder zum “zweiten Leben” verholfen habe… irgendwo bei 1000x bewertet und bewertet worden.
    STATUS:
    100% …ok, zwei oder drei mal gab´s auch Ärger, aber dank der temporären Berechnung stimmt´s relativ schnell wieder.
    Aber davon mal ganz ab, wäre meine Werkstatt, oder das “Vorratslager” brechend voll. Innenausstattungen aus Leder schmeißt man nicht weg, aber ohne ebay würd die komplette Garnitur incl. Türpappen und Konsolen, 5 oder 6 Jahre ihr dasein zwischen Felgen und Lichtmaschinen fristen und letztendlich doch nur vergammeln. So kriegste auch mal ne schmale Mark dafür, genießt den frei geräumten Platz und letztendlich redest Du Dir ein, dass irgendein ein glücklicher W124-Fahrer mit deiner hochwertigen Innenausstattung aus Deinem alten Weggefährten noch ein paar Jahre durch die Gegend eiert, somit : ein gutes Schnäppchen für beide Seiten.
    Kaufen:
    Ebenso Teile, die man schnell mal braucht oder eigentlich nur beim Fachhändler für teures Geld zu bekommen sind… ruck zuck und schon hast Du für einen Unterfahrschutz einer C-Klasse “NUR” n 10´er über PayPal gezahlt incl. Käuferschutz und Versand , anstatt 277,47 € (Org-Preis) zu verbrennen, für eine 50x50cm große Plastiktafel.
    Angebot:
    Ich habe noch keine Zeitung gesehen in der Spritzwasserbehälter für ein Audi A6 (org. 370,-€) auf einer “Dies und das”-Seite prangen, einen Flyer in dem Hubwinkel für ein Schiebedach vom E36 (240,-€ /Seite) angeboten werden oder im famila-Einkaufszentrum unter der Rubrik “suche&biete” einen Gasdruckdämpfer für eine T-5 Heckklappe (70,- €/einfache Bauart!) ausgeschrieben wird.
    Kaufen bei ebay:
    10,- für den Behälter, da waren Pumpe und Halter noch dabei, ein komplettes Schiebedach incl. Kassette und Motorwelle, selbstredend mit zwei!!! Hubwinkeln für 70,-€ und letztlich zwei Haubendämpfer – verstärkte Version – für 25,-€, die wurden mir sogar persönlich vorbei gebracht.
    Spareffekt:
    585,-€ und etliche Teile wie die Spritzwasserpumpe, Teile vom Schiebedach und Halteklammern für Dämpfer zusätzlich dazu! Bei ebay gibt’s eben fast alles!
    Aber das noch nicht das Ende, VERKAUFEN:
    die Pumpe, die “alte” Kassette vom Schiebedach (defekt) und den übrigen noch heilen org. Haubendämpfer hab ich bei ebay reingestellt und satte 150,- eingestrichen. Bei ebay kannst Du ALLES verkaufen!
    Fazit:
    Mehr bekommen als ich wollte, noch 65,-€ Plus gemacht durch den Wiederverkauf und drei Youngtimer mit org.Teilen repariert.
    Von dererlei Art kann ich noch mehrere Beispiele nennen.

    Ganz ehrlich: ich liebe ebay!

Die Kommentare sind geschloßen.